Follow us

Facebook

Robin Krasniqi begann mit dem Kampfsport im Alter von 15 Jahren im Kosovo, mit großem Talent und Willen ausgestattet, fuhr er bereits kurze Zeit später erste Erfolge bei Nachwuchs-Turnieren in Karate ein. Mit 17 Jahren kam er nach Deutschland und wechselte seine Sportart, schnell machte er sich in der "Boxfabrik" in München einen Namen und begann bereits im Oktober 2005 als einer der jüngsten Sportler in Deutschland eine Profiboxkarriere. Seinen ersten Profikampf verlor er, aber seinen Willen nicht, Krasniqi trainiert weiter in der Boxfabrik und triumphiert bereits im zweiten Kampf vorzeitig.

Zwei Jahre später sorgt der Halbschwergewichtler für Schlagzeilen in Bayern:

"Der 20-jährige Robin Krasniqi aus der Boxfabrik, der bei Wladimir Klitschko und Henry Maske im Vorprogramm überzeugte, ist derzeit ohne Frage der beste bayerische Boxer" Zitat aus einer Münchener Zeitschrift.

Robin ist Zielstrebig! Sein schulischer Werdegang weist einen Realschulabschluss sowie eine kaufmännische Berufsausbildung nach. Seit dem 9 März 2006 ist er im Boxring ungeschlagen, der größte Erfolg bisher war ohne Zweifel der Sieg gegen den weit mehr erfahrenen US-Amerikaner Berry Butler, vor 20.000 Zuschauern in der Köln-Arena (Lanxess Arena) zeigte Krasniqi damals einen riesen Kampf und begeisterte die deutschen Boxfans in der Halle sowie Millionen Menschen weltweit.

Am 23. Oktober 2010 gab Robin in der ERDGAS ARENA zu Riesa seinen Einstand für den Magdeburger Boxstall SES. Und sein Gegner Kanstantin Makhankou erwies sich als harter Brocken. Der Münchener Krasniqi dominierte zwar das Duell, aber Mankhankou zeigte immer Mal wieder überraschende Aktionen. Außerdem ließ er sich von harten Treffern kaum beeindrucken. Das Punktgericht urteilte am Ende einstimmig zu Gunsten von Robin Krasniqi, der damit einen gelungenen Einstieg bei SES ablieferte.

Am 21.10.2011 erhielt Krasniqi seine erste EM-Chance und er nutzte sie gnadenlos aus, er besiegte Abdelhakim Derghal aus Frankreich durch KO in Runde 4. Nur 10 Wochen später verteidigte Krasniqi seinen WBO-Europameister Titel erfolgreich (durch T-KO in Runde 12) gegen den Franzosen Hakim Zoulikha.

Im März 2012 kletterte Robin Krasniqi auf Rang 4 der WBO Weltrangliste.


www.robinkrasniqi.de

simpleCourse